Fehlermeldung

Deprecated function: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in include_once() (line 20 of /homepages/44/d70487448/htdocs/PflanzenPortraits/includes/file.phar.inc).

LAGERSTROEMIA INDICA

Lagerstroemia indica

Die Lagerstroemie, Kreppmyrte oder auch Flieder des Südens (engl. Crepe Myrtle) hat ihre Heimat im asiatischen Raum (Indien, Japan, China, Korea), wird jedoch mittlerweile weltweit kultiviert. Bei uns ist die Kreppmyrte vorwiegend als Kübelpflanze in Kultur, in Südeuropa findet man sie häufig in Parks oder Hotelanlagen. Dort besticht sie in den unterschiedlichsten Blütenfarben.

Die Lagerstroemie gehört zur Familie der Blutweiderichgewächse (Lythraceae). Es handelt sich um einen mehrjährigen, laubabwerfenden, mehrtriebigen, hohen Strauch oder auch Baum bis ca. 5m mit gegenständig angeordneten, bis zu 5cm langen und 2cm breiten, länglich ovalen bis elliptischen, dunkelgrünen Blättern und bronzefarbenem Neuaustrieb. Die sehr schönen, je nach Art oder Sorte, weißen, rosa- , pink-, malven- oder purpurfarbenen bis roten Blüten mit auffällig gekräuselten Blütenblättern und unzähligen, gelben Staubgefäßen erscheinen in bis zu 25cm langen, aufrechten Rispen an den Zweigenden. Sehr attraktiv ist auch die gelbe bis orangefarbene Herbstbelaubung.

Achtung: Lagerstroemia indica ist in allen Teilen giftig !

Kultur + Vermehrung

Lagerstroemia indica bevorzugt während der Sommermonate einen sonnigen, warmen Standort, die Überwinterung kann, da laubabwerfend, dunkel, bei ca. 0-10°C erfolgen. Während der heißen Jahreszeit sollte in regelmäßigen Abständen gegossen werden, während der Wintermonate ist nur soviel zu gießen, daß eine leichte Ballenfeuchtigkeit erhalten bleibt. Staunässe sollte vermieden werden.
Als Substrat eignet sich eine gute, nährstoffreiche Einheitserde mit einem Anteil Sand oder Perlite, um eine gute Durchlässigkeit zu gewährleisten. Gedüngt wird ab Frühjahr 1 x wöchentlich mit einem guten Flüssigdünger, gut bewährt hat sich aber auch der Einsatz eines Langzeitdüngers, der im Frühjahr, mit Beginn der Vegetationsphase ca. ab März/April, dem Substrat untergemischt wird. Ein Nachdüngen ist in der Regel über die gesamte Saison nicht mehr erforderlich.
Da die Lagerstroemie einige Minusgrade verträgt (bis ca. -10°C) kann sie in milden Regionen (Weinbauklima) im Freiland an geschütztem Standort ausgepflanzt werden. In sehr kalten, rauhen Wintern ist jedoch ein Schutz erforderlich.
Die Hauptblütezeit der Kreppmyrte liegt im August/September.
Ein kräftiger Rückschnitt sollte im zeitigen Frühjahr erfolgen, eine sinnvolle Maßnahme, da nur an den einjährigen Trieben Blüten gebildet werden.

Die Vermehrung der Kreppmyrte kann sowohl generativ (Aussaat) als auch vegetativ (Stecklinge) erfolgen. Die kleinen Samen werden nur leicht mit einer Mischung aus Aussaaterde und Sand oder Perlite bedeckt, hell und warm (25°C+) aufgestellt, sowie konstant leicht feucht (nicht naß!) gehalten.

Für die vegetative Vermehrung werden ca. 10-20cm lange Stecklinge geschnitten und in eine Mischung aus Aussaaterde und Sand oder Pikiererde gesteckt. Der Einsatz eines Bewurzelungspulvers kann den Bewurzelungsvorgang beschleunigen. Die Töpfe mit den Stecklingen sollten an einem hellen, warmen Platz aufgestellt und konstant leicht feucht gehalten werden. Bodenwärme ist für die Bewurzelung ebenfalls von Vorteil.

Kurzinfo:
• laubabwerfender Strauch oder Baum
• wunderschöne Blüten in aufrechten Rispen
• die Blütenfarbe variiert stark nach Art und Sorte von weiß über purpurfarben bis rot
• sehr gut als Topf-/Kübelpflanze geeignet
• im Sommer vollsonniger Standort
• Überwinterung bei 0-10°C, dunkel oder hell
• verträgt in milden Regionen ausgepflanzt im Freiland bis zu -10°C
• im Sommer regelmäßig gießen
• im Winter das Gießen reduzieren
• Aussaat einfach
• Stecklingsvermehrung einfach