Fehlermeldung

Deprecated function: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in include_once() (line 20 of /homepages/44/d70487448/htdocs/PflanzenPortraits/includes/file.phar.inc).

TWEEDIA CAERULEA

Tweedia caerulea
(Syn. Oxypetalum caeruleum)

Die Heimat der blauen Seidenblume (engl. Southern Star) liegt in Südamerika (Brasilien, Uruguay) , in unseren Breiten wird sie zwischenzeitlich verstärkt als Topf- bzw. Kübelpflanze angeboten und kultiviert.

Tweedia caerulea gehört zur Familie der Apocynaceae (Hundsgiftgewächse). Dieser mehrjährige, häufig jedoch einjährig gezogene, immergrüne, milchsaftführende, an der Basis verholzende Kletterstrauch kann eine Höhe bis zu ca. 1m erreichen. Die bis zu 8cm langen, länglich ovalen bis lanzettlichen, an der Basis herzförmigen, samtig behaarten, bläulich-grünen Blätter sind gegenständig angeordnet. Die ausgesprochen attraktiven, sternförmigen, 5-petaligen, strahlend himmelblauen Blüten erscheinen einzeln oder in kleinen Gruppen in den Blattachseln. Die Hauptblütezeit erstreckt sich über die Sommermonate bis in den Herbst hinein.

Kultur + Vermehrung

Tweedia caerulea ist eine sehr anspruchslose Pflanze. Während der Sommermonate wird ein sonniger Standort bevorzugt, auch im Freien. Gerade für die Blütenbildung und die Farbintensität der Blüten ist ein sehr heller Standort von Vorteil. Bei Lichtmangel werden Blüten von blasser Farbe ausgebildet.
Die Überwinterung sollte ebenfalls möglichst hell, bei ca. 10-15°C erfolgen. In der heißen Jahreszeit sind regelmäßíge Wassergaben erwünscht, Staunässe sollte jedoch vermieden werden. In der kalten Jahreszeit ist das Gießen stark einzuschränken, es sollte nur soviel gegossen werden, daß der Wurzelballen nicht über einen längeren Zeitraum völlig austrocknet.
Als Substrat eignet sich eine gute, nährstoffreiche Einheitserde mit einem hohen Anteil Sand oder Perlite, um eine gute Durchlässigkeit zu gewährleisten. Gedüngt wird von ca. März bis September 1x wöchentlich mit einem guten Flüssigdünger. Alternativ kann ein Langzeitdünger eingesetzt werden, der dem Substrat beim Umtopfen im Frühjahr mit Beginn der Vegetationsphase ca. ab März/April untergemischt wird. Ein Nachdüngen ist dann über die gesamte Saison nicht mehr erforderlich.

ACHTUNG: Milchsaft kann bei empfindlichen Personen zu Hautreizungen führen !

Die Vermehrung kann sowohl generativ (Samen) als auch vegetativ (Stecklinge) erfolgen.

Die kleinen Samen werden nur oberflächlich mit einer Mischung aus Aussaaterde und Sand oder Perlite bedeckt, hell und warm (23°C+) aufgestellt, sowie konstant leicht feucht (nicht nass!) gehalten. Die Aussaat kann ganzjährig erfolgen, vorzugsweise jedoch im Frühjahr/Sommer, um starke, kräftige Pflanzen zu erhalten.

Für die Stecklingsvermehrung werden ca. 15-20cm lange Stecklinge geschnitten und in eine Mischung aus Aussaaterde und Sand oder Perlite oder in Pikiererde gesteckt, hell und warm (20°C+) aufgestellt, sowie konstant leicht feucht gehalten. Bodenwärme wirkt sich positiv auf den Bewurzelungsprozess aus.

Kurzinfo:
• immergrüner Kletterstrauch bis ca. 1m
• sehr attraktive, strahlend himmelblaue Blüten
• pflegeleicht
• sehr gut für die Topf- und Kübelkultur geeignet
• Standort im Sommer hell
• die strahlend blauen Blüten werden nur bei hellem Standort gebildet
• Überwinterung bei ca. 10-15°C, hell
• im Sommer regelmäßig gießen, Staunässe wird nicht vertragen
• im Winter nur wenig gießen
• 1x wöchentlich düngen oder Langzeitdünger verwenden
• Aussaat einfach
• Stecklingsvermehrung einfach
• Milchsaft kann bei empfindlichen Personen zu Hautreizungen führen