Fehlermeldung

Deprecated function: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in include_once() (line 20 of /homepages/44/d70487448/htdocs/PflanzenPortraits/includes/file.phar.inc).

PONCIRUS TRIFOLIATA

Poncirus trifoliata
(Synonyme: Citrus trifoliata, Limonia trifolia)

Die Bitteorange oder Dreiblättrige Orange (engl. Bitter Orange, Hardy Orange) hat ihre Heimat im asiatischen Raum (China, Japan, Korea), dort wird sie häufig als Heckenpflanze angepflanzt. Mittlerweile wird sie jedoch weltweit sowohl als Topf- bzw. Kübelpflanze, als auch aufgrund ihrer Frosthärte (bis -25°C) in Regionen mit entsprechenden klimatischen Bedingungen im Freiland kultiviert.

Poncirus trifoliata gehört zur Familie der Rautengewächse (Rutaceae). Dieser mehrjährige Strauch oder kleine Baum besitzt auffällig abgeflachte Zweige sowie auch eine auffällige Belaubung, diese wird im Herbst abgeworfen. Die tiefgrünen, oberseits glänzenden Blätter sind dreigelappt, wobei das mittlere Blättchen größer ist als die beiden gegenüberliegenden Blättchen. Die Blätter besitzen einen geflügelten Blattstiel. Die komplette Pflanze ist stark bedornt und kann eine Höhe von ca. 4m erreichen. Die einzeln oder auch paarweise in den Blattachseln erscheinenden, ca. 2cm großen, weißen Blüten verströmen einen sehr intensiven Citrusduft. Aus den Blüten entwickeln sich runde, bis zu 5cm große, bei Reife gelbe bis orangefarbene Früchte. Die saueren oder bitteren Früchte sind für den Verzehr ungeeignet.

Die Bitterorange ist selbstfertil, d.h. die Bestäubung der Blüten erfolgt durch Insekten. Die Hauptblütezeit liegt etwa zwischen April und Juni, die reifen Früchte können ca. im Oktober/November geerntet werden.
Poncirus trifoliata wird als Veredelungsunterlage für andere Citrusarten verwendet!

Besonders interessant ist auch die eher seltener anzutreffende Zwergform Poncirus trifoliata ‚Flying Dragon’, die max. eine Höhe von 2m erreicht und besonders auffällt durch den zick-zack-förmigen Wuchs der Zweige. Die Früchte sind kleiner als die der Art.

Kultur + Vermehrung

Poncirus trifoliata eignet sich sehr gut für die Topf- bzw. Kübelkultur, die Pflege ist völlig problemlos. Für die Sommermonate sollte ein möglichst sonniger Standort gewählt werden, die Überwinterung kann, da laubabwerfend, dunkel, bei einer Temperatur von 0-5°C erfolgen.
Das Substrat sollte durchlässig sein, sehr gut geeignet ist eine gute Einheitserde mit einem hohen Anteil Sand oder Perlite. Im Handel ist inzwischen auch eine spezielle Citruserde erhältlich, die in ihrer Zusammensetzung auf die Ansprüche von Citruspflanzen abgestimmt ist.
Während der heißen Jahreszeit sollte das Gießen in regelmäßigen Abständen erfolgen, während der Wintermonate ist, abhängig von der Überwinterungtemperatur, das Gießen stark einzuschränken. Staunässe wird auf Dauer nicht vertragen, ebenso sollte ein längeres Austrocknen des Wurzelballens vermieden werden. Das Gießen sollte mit kalkarmem Wasser (z.B. Regenwasser) erfolgen.
Gedüngt wird mit Beginn der Vegetationsphase ca. ab März/April 1x wöchentlich mit einem guten Blumendünger oder einem speziellen Citrusdünger. Ebenfalls gut bewährt hat sich der Einsatz eines Langzeitdüngers, der dem Substrat beim Umtopfen im Frühjahr ca. ab März untergemischt wird. Ein Nachdüngen ist dann in der Regel über die gesamte Saison nicht mehr erforderlich.
Poncirus trifoliata kann an einem sonnigen Standort im Freiland ausgepflanzt werden, Temperaturen bis ca. -25°C werden ohne größeren Schaden vertragen.

Die Vermehrung der Bitterorange erfolgt über die Aussaat (generative Vermehrung), sofern frische Samen zur Verfügung stehen. Für die Aussaat eignet sich eine gute Aussaaterde mit einem Anteil Sand oder Perlite oder auch reiner Sand. Die Samen werden max.1 cm tief ausgelegt. Die Aussaat sollte hell, bei einer Temperatur von ca. 22-25°C erfolgen und konstant feucht ( nicht nass ! ) gehalten werden. Die Aussaat kann ganzjährig erfolgen, da nur frische Samen zuverlässig keimen. Die Keimdauer bei frischem Saatgut beträgt ca. 2-4 Wochen.

Kurzinfo:
• Strauch oder Baum bis 4m
• laubabwerfend
• attraktive, jedoch ungenießbare Früchte
• frosthart bis -25°C
• sehr gut für die Topf- bzw. Kübelkultur geeignet
• pflegeleicht
• Standort im Sommer sonnig
• regelmäßig gießen, nicht austrocknen lassen
• mit kalkfreiem Wasser (Regenwasser) gießen
• verträgt keine Staunässe
• Überwinterung bei 0-5°C, hell oder dunkel
• kann im Freiland ausgepflanzt werden
• Aussaat einfach